Naturprojekte und

Weiterbildungen im Fokus

Ihr wollt unsere Projekte sehen? Hier kann man sich einige davon anschauen.

Jäger in der Schule

September 2020, Innsbruck:

Das erfolgreiche Konzept "Jäger in der Schule" wird bereits seit Jahrzehnten in Tirol umgesetzt. Neue Spiele und Bastelideen wurden in diesem Workshop aktiv mit den Teilnehmern umgesetzt, um ihnen neue Werkzeuge mitzugeben für ihre Arbeit.

1/6

s´Kastl in Innsbruck

September 2020, Innsbruck:

Willkommen in der Heimat von Handgefertigtem, Hübschem und Kreativem. Produkte im 's Kastl verbindet die Leidenschaft derer, die sie herstellen.

Hier gibt es nichts von der Stange, sondern ehrliches Handwerk von Kleinerzeugern.

1/6

Fortbildung Akad. Jagdwirt

Juli 2020, Oberlech:

Jagdwirte sind die besten Multiplikatoren für die Jagd und sie haben bei dieser Fortbildung bewiesen, dass "der Mensch nur da ganz Mensch ist, wo er spielt".

Sämtliche Aktionen und Übungen zum Thema Natur, Wild und Wald wurden gleich in der Praxis umgesetzt. 

1/7

Bastelkorb

März 2020, Innsbruck/Hötting:

Um die Zeit in der Corona-Ausgangssperre für Kinder und Eltern etwas aufzulockern, hat das Kreativbüro Efeuhof beim Bauernhof Friedlegg täglich einen Korb mit Bastelvorschlägen hingestellt - mit Material und Büchlein zur freien Entnahme!

1/7

Wilder Waldtag

März 2020, Eben am Achensee:

Einen wilden Waldtag führten die angehenden Berufsjäger mit den 3. und 4. Klassen der Naturparkschule Eben am Achensee durch. Die Kinder hatten großes Interesse an dem spielerisch durchgeführten Unterricht zum Thema Jagd.

1/6

Alte Winterspiele neu entdeckt

Dezember 2019, Winlaw:

Der Schneeengel funktioniert ganz einfach: in den Schnee fallen, die Beine spreizen und wieder schließen, die Arme sind an den Körper angelegt und werden langsam im Schnee in Richtung Kopf bewegt. Als Abdruck entsteht ein hübscher Schneeengel.

1/5

Waldbüchlein mit Forschern unterwegs

Herbst 2019, Innsbruck:

Mit Bäumen gegen den Klimawandel? Die Forscher Dr. Helena Fornwagner (Universität Innsbruck) und Dr. Oliver Hauser (University of Exeter) luden Familien zu einer wissenschaftlichen Studie ein. Mithilfe des Tiroler Waldbüchleins wurde das Thema Wald vermittelt.

1/3

Kinderwald beim „Tag des Wildes“

Oktober 2019, Innsbruck:

Im Kinderwald beim Tag des Wildes im Oktober 2019 in der Innsbrucker Altstadt konnten alle Besucher auf erlebnisreiche Art das Abenteuer Wald und seine Bewohner kennenlernen. Spaß und Spannung bot natürlich auch die Kindertombola.

1/5

Familienpark Zettersfeld

Juli 2019, Lienz

Bei der Zettersfeld-Bergstation bei Lienz gibt es 15 Abenteuer-Spielstationen, wo die Eidechse, der Adler, die Ameise, die Eule oder das Reh die Abenteuer-geschichte vom „Steiner Mandl“ erzählen und zugleich Sachinformation zu den Bergtieren vermittelt wird.

1/7

Fortbildung Akad. Jagdwirt

Juli 2019, Oberlech

Unterricht in Jagdpädagogik gehört beim akademischen Jagdwirt zum Stundenplan. Als wirksame Öffentlichkeitsarbeit für Natur, Wild und Wald wurden Aktionen und Übungen gleich in der Praxis umgesetzt. 

1/4

Waldtag "Projekt Erde"

Mai 2019, Innsbruck:

Eine Waldführung der besonderen Art war das Projekt Erde mit der Schule am Inn. 53 Kinder und 25 Begleit-personen entdeckten den Auwald beim Baggersee bei den Stationen "Wald", "Tiere" und "Spiel" und pflanzten mit Eifer Christbäume - ein toller Tag für alle!

1/4

Berufsjäger machen Schule

März 2019, Vomp:

Einen Jagd- und Naturvormittag führten die angehenden Berufsjäger mit den 3. Klassen der Naturparkschule Vomp in Tirol durch. Die 50 Kinder bekamen dabei einen Einblick in das Leben der Wildtiere und den Beruf des Jägers samt damit verbundener Arbeit.

1/5

Kinderwald beim „Tag des Wildes“

Oktober 2018, Innsbruck:

Im Kinderwald beim Tag des Wildes ging es sehr tierisch zu. Dort konnten die jungen Besucher auf erlebnisreiche Art das Abenteuer Wald und seine Bewohner kennenlernen. So entstanden wilde Füchse, Uhus mit flotten Federn, steile Gämsen und stachelige Igel.

Kinderwald beim „Tag des Wildes“

Oktober 2018, Innsbruck:

Im Kinderwald beim Tag des Wildes ging es sehr tierisch zu. Dort konnten die jungen Besucher auf erlebnisreiche Art das Abenteuer Wald und seine Bewohner kennenlernen. So entstanden wilde Füchse, Uhus mit flotten Federn, steile Gämsen und stachelige Igel.

1/3

Fortbildung akad. Jagdwirte

Juni 2018, Oberlech:

Jagdpädagogik als wirksame Öffentlichkeitsarbeit für Natur, Wild und Wald ist auch für den Abschluss als akademischer Jagdwirt ein wichtiges Unterrichtsfach und wird zusammen mit praktischen Übungen umgesetzt.

1/6

Fortbildung für Waldpädagogen

Frühjahr 2018, Tarrenz:

Bei der Waldpädagogik-Fortbildung mit Hirn Herz und Verstand sind verschiedenste Beispiele aus der Praxis gezeigt worden, die zum Mittun und Umsetzen im Wald anregen sollen. Die beiden Fachreferenten gestalteten eine lehrreiche und lustige Fortbildung.

1/9

Familienwaldtag

Mai 2018, Ranggen:

„Im und vom Wald lernen“ war die Devise für Familien, die mit tollen Wald- und Suchspielen vieles um Wald und Tier kennenlernen durften. Es wurden Baumgeister kreiert, Kleintiere beobachtet und Wissenswertes über die heimische Tierwelt vermittelt.

1/6

Wald- und Wildführung

Feber 2018, Leutasch:

Die eifrigen Kindern vom Kindergarten Seefeld besuchten im tiefsten Winter eine Wildfütterung, schauten dem Jäger genau auf die Finger und halfen ihm dabei, die Rehe und Hirsche zu füttern. Und so ganz spielerisch lernten sie unsere Wildtiere kennen.

1/5

Kinderwald beim „Tag des Wildes“

Oktober 2017, Innsbruck:

Ein kleiner Wald wird vor dem Goldenen Dachl aufgebaut, in dem die Kinder auf die Pirsch gehen können. Es werden rollende Murmeltiere gebastelt und große Aufsteller bieten Informationen zu den Wildtieren unserer Heimat.

1/6

Kindererlebnisstand beim Bergwaldfest

September 2017, Hungerburg/Innsbruck:

1.000 Volksschulkinder aus allen Teilen Tirols verlegten im Herbst für 2 Tage ihren Unterricht in den Wald. Sie konnten mit einer abgesägten Holzscheibe ein Spiel herstellen, ein Waldamulett basteln, beim Schutzwaldmärchen dabeisein oder sich als Baum schminken lassen.

1/8

Waldtag

Juni 2017, Leins im Pitztal: 

Der Waldtag mit den Kindergartenkindern aus Leins, Wald und Arzlried war kreativ und informativ zugleich. Bei der blinden Karawane wurde der Wald ertastet. Dann wurde auch die Lieblingsspeise des Eichhörn-

chens verkostet, bevor es Grillwürstl und Saftln gab.

1/9

Fortbildung Almseminar

Mai 2017, Goglalm bei Erl : 

Teilnehmer aus Deutschland und Österreich lernten, wie die Leistungen der Almbauern pädagogisch an Gäste, Einheimische und Kinder vermittelt werden können, damit die Almen auch in Zukunft als „grüne Dächer“ unserer Heimat erhalten bleiben.

1/8

Waldolympiade

Mai 2017, Volders : 

Bei der alljährlichen Waldolympiade messen sich Schülergruppen der 6. Schulstufe der NMS Volders in zehn originellen Naturdisziplinen. Mit Waldwissen, Sport, Spiel und Kreativität beweisen die Schüler ihr Können und am Ende wird das Siegerteam mit dem olympischen Wanderpokal geehrt..

1/6

Fortbildung Familiennestbetreuer

Mai 2017, Achenkirch: : 

Unter dem Motto „Waldläufer unterwegs“ waren 23 Kinderbetreuer bei der alljährlichen Fortbildung am Tiroler Achensee unterwegs, um sich Ideen für das Sommerprogramm für Gästekinder ab 10 Jahren zu holen.

1/7

Kinderwald beim „Tag des Wildes“

Oktober 2016, Innsbruck : 

In der Altstadt wurde zusammen mit dem Forstamt Innsbruck ein kleiner Mischwald aufgebaut, in dem die Kinder beim „Tag des Wildes“ auf die Pirsch gehen konnten. Im Kinderwald wurde auf spielerische Art das Thema Wildtiere unserer Heimat vermittelt.

1/7

Waldführung

Juni 2015, St. Veit in Defereggen : 

Mit dem Kindergarten St. Veit wurde ein erlebnisreicher Tag zum Thema „Wald und Wild“ gestaltet. Die kleinen Waldfreunde gestalteten ihre eigene Waldmedaille und konnten die Tiere des Waldes bei einer kleinen Wanderung sogar besuchen.

Ein Erlebnis im Alpenzoo

Herbst 2014, Innsbruck: 

Zwischen Wisent und Steinbock wurden an 7 Stationen Zaun- und Baumgeschichten errichtet. Der Holzweg erzählt u.a. von der duftenden Zirbe, vom märchenhaften Holunder, von der singenden Fichte oder von der brennenden Birke.

Walderlebnispfad

Frühjahr 2014, Hungerburg: 

Mit "Kopf, Hand und Herz" haben Jugendliche aus verschiedenen Ländern Europas im Rahmen des Projektes Rückenwind im Wald auf der Hungerburg gearbeitet. Es entstand ein Abenteuerparcours, der von Tiroler Kindern genutzt werden kann.

1/7

1/7

1/11

  © 2017 TIGR DESIGN